Der kleine Kiffer

6,00

Leseprobe:

Als ich sechzehn Jahre alt war, sah ich einmal in einem Bericht über Woodstock, der „Erlebte Geschichten“ hieß, ein krasses Bild. Es stellte einen Hippie dar, wie er einen Riesenjoint vernichtete. Hier ein kläglicher Versuch einer Zeichnung dieses persönlichen Helden.

In dem Bericht hieß es: „Die Hippies ziehen ihre Döchte in einem oder wenigen Zügen, ohne sie mit jemandem zu teilen. Daraufhin sind sie so breit, dass sie erst einmal in einen Fressflash verfallen, der über Stunden anhält.“ Anschließend würde noch ein Verdauungsschläfchen gemacht, um gleich wieder von vorne anzufangen. Das ist ein Leben, wie es sich so mancher vorstellt. Ich habe mich damals von diesen Hippies stark inspiriert gefühlt und fing dann auch an zu kiffen. Nach meinem ersten Docht zeichnete ich noch ein Bild eines total breiten Hippies. Hier meine erste Zeichnung mit Cannabisinspiration:

Ich habe den Abstinenten mein Meisterwerk gezeigt und sie gefragt, ob ihnen meine Zeichnung keine Angst mache. Sie haben mir geantwortet: „Warum sollen wir vor einem Penner Angst haben?“ Meine Zeichnung stellte aber einen Penner dar, der einen elefantösen Johnny verdaut. Ich habe dann den Hippie eine halbe Stunde vorher gezeichnet, um den Abstinenten das klarzumachen.

50 vorrätig

Add to Wishlist
Add to Wishlist
Artikelnummer: 421 Kategorie:
Compare

Beschreibung

Kaufen Sie „der kleine Kiffer“ als gebundenes Buch. Perfekt für jeden, für den 420 nicht nur eine Zahl ist.

 

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht 02 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der kleine Kiffer“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×
×

Cart